Bibliotherapie

Lesen ist nicht nur eine Tür in andere Welten, es ist immer auch ein Blick in andere Leben und Lebenswege. Wenn ich in ein Buch eintauche, eröffnet sich eine neue Möglichkeit, wie ein Leben auch aussehen könnte. Und aus all den Möglichkeiten, die sich zwischen Buchdeckeln tummeln, finde ich immer wieder etwas, das mich selber wachsen lässt, weil ich etwas für mich aus dem Buch in mein Leben nehme.

Sage mir, was gerade schwer ist, ich bin überzeugt, wir finden ein passendes Buch.

Was bei Lesen immer passiert, kann auch gezielt eingesetzt werden. Wieso nicht Bücher lesen, die in die aktuelle Situation passen, von denen ich etwas für mich gezielt lernen kann?

Bücher können Heimat sein, können Zuflucht sein, können Halt geben und Freude bringen. Bücher sind Welten in Worten, die zu Herzen gehen.